Gebete von Sievernich

Gebet zur Vorbereitung auf die Geistige Kommunion
Akt der Liebesreue nach dem Hl. Robert Bellarmin

Download Word A5   
Download PDF A5   

Gebet zur Vorbereitung auf die Geistige Kommunion (1. März 2020)

Allerheiligste Dreifaltigkeit, Vater, Sohn und Heiliger Geist, drei Personen und doch eins, ich bete Euch in tiefster Ehrfurcht an.

Allerheiligste Dreifaltigkeit, besucht nun mein Haus, wie Ihr das Haus des Abraham besucht habt.

Habt Erbarmen mit mir armen Sünder. Ich bereue zutiefst alle meine Sünden in Gedanken, Wort und Tat, alle Unterlassungen des Guten und alle Beleidigungen Gottes.

Ich glaube an die Allerheiligste Dreifaltigkeit. Ewiger Vater, schenke mir die Gnade, dass Dein Göttlicher Sohn, Jesus Christus, jetzt geistiger Weise zu mir kommt.

O Herr, sei Du meine Himmlische Kommunion. Komme geistiger Weise zu mir mit Deinem Heiligsten Leib und Deinem Kostbaren Blut.

 

Der Akt der Liebesreue (vollkommene Reue) nach dem katholischen Katechismus des heiligen Robert Bellarmin:

„Man spricht mit aufrichtigem Herzen zum Herrn:

Mein Gott, Du bist die unendliche Güte und würdig, über alles geliebt zu werden. Darum liebe ich Dich aus ganzem Herzen und über alles. Deshalb bereue ich und es schmerzt mich von ganzem Herzen, Dich beleidigt zu haben. Mit Deiner Allerheiligsten Gnade nehme ich mir fest vor, Dich nie mehr zu beleidigen.“

„Wer einen Akt der vollkommenen Reue macht, dem ist die Sünde sofort vergeben, auch wenn er noch verpflichtet ist, sie zu gegebener Zeit zu beichten.“

„Wenn sich jemand ohne Beichte in Todesgefahr befindet, wie kann er sich dann von der Sünde befreien? Er könnte sich mit einem Akt vollkommener Reue befreien.“

 

(Quelle: Seite 59, Robert Bellarmin: Katechismen, Glaubensbekenntnis, Vater Unser, Echter Verlag 2008, Würzburg, ISBN 978-3-42903046-9. Übersetzt und herausgegeben von Andreas Wollbold.)

 

 


  www.maria-die-makellose.de          back top