Niederländisch  Nederlands op
21 november 2021

Spanisch Español actual
 4 de octubre de 2021

Englisch English current
 Juli 01, 2019 and May 02, 2021

Französisch Français actuel
du 9 mai au 13 juin  2021
Slovensky
25. októbra 2021

Polski
25. 10.2021

Italienisch Italiano
6 januari 2021
Maria die Makellose                      Polnisch   Englisch   Französisch      Italienisch   Niederländisch   

 
 
 
 
 

Auszug aus der Botschaft 05.03.2001

Aus der Wolke, auf der die Mutter Gottes stand, ist nun eine Erdkugel geworden. Der Stiefel Italien rückte näher. Ich sah die Stadt Rom und den Vatikan. Dann sah ich einen Versammlungs-
raum, wo viele Kardinäle saßen, die diskutierten. In der Diskussion ging es um die Vereinheitlichung der Messfeier ohne Eucharistie. Es soll nur noch ein Brot gebrochen werden, gemeinsam mit der Gemeinde, da viele nicht an die Eucharistie glauben.
Link Botschaft

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liste aller Botschaften 5.11.2018 bis zu der neuen Botschaft vom
21. November 2021

 

Glaubenslehre des Heiligen Robert Bellarmin

 

Nächster Livestream

Montag, 29. November 2021, 18 bis 20 Uhr. 
Für jeden Livestream gilt diese Adresse:

https://www.youtube.com/channel/UCWp-DOfVJgkjjpTEjJN878Q

 

24. Tag ab 5 Uhr (von 33 Tagen) - Vorbereitung zur Hingabe an Jesus durch Maria hl. Ludwig Maria Grignion

https://www.youTube.com/angelus pacis

 

Der „Kleine Rosenkranz zum Jesuskind"

Newsletter

 

Aktuell
"Der Ruf der Makellosen"

Stand
1. August 2020

 

Haus Jerusalem
Stand 13. Mai 2019

 

Aktuelles
Stand 15. Dezember 2019

 

Die Bibel

Botschaften der Gottesmutter 2000-2005

 

 

Aufruf des Jesuskindes von Sievernich
Ausschnitt aus dem Live-Stream 3. Mai 2021

Die gesprochenen Botschaften sind besonders wichtig!

 

Erscheinung des Jesuskindes, 01.07.2019

2. Mai 2021, vierter Sonntag nach Ostern, Heiliger Athanasius


 

28. November 2021
24. Tag ab 5 Uhr (von 33 Tagen) - Vorbereitung zur Hingabe an Jesus durch Maria nach dem hl. Ludwig Maria Grignion

https://www.youTube.com/angelus pacis

28. November 2021

Achtung! Alle Plätze für die Marienweihe am 8. Dezember 2021 sind leider belegt. Es können nur die angemeldeten Personen eingelassen werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Sie können die Weihe auch vor Ort bei ihrem Priester ablegen. Für Kranke wird das Weihegebiet im Livestream gesendet.

 

24. November 2021

Das Haus der Begegnung ist am Samstag, 27. November 2021,
von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Es gilt die 3 G Regel.
Für alle anderen Personen ist ein Türverkauf möglich.
Manuela wird mit ihrem Mann diesmal nicht vor Ort sein können.

 

18. November 2021

Das neue Buch wird vermutlich erst im Januar 2022 erscheinen. Vorbestellungen können unter 6a6b@gmx.de erfolgen. Das Buch wird dann an Euch/an Sie versendet. Wer das Buch in Sievernich im Haus der Begegnung kaufen möchte, kann telefonisch vorbestellen, und zwar am Samstag von 15:00 bis 17:00 Uhr unter 02252/3500 oder am Montag von 16:00 bis 18:00 Uhr unter 015737239160.

 

17. November 2021

Hallo liebe Beter und Pilger,

der Telefondienst für Eure / Ihre Anliegen hat ein neues Zeitfenster. Montags von 16.00 bis 18.00 Uhr könnt ihr / können Sie uns unter der Telefonnummer 0157/372 391 60 anrufen. Zusätzlich bleibt es am Samstag zwischen 15.00 und 17.00 Uhr bei der Telefonnummer 02252/3500.

Herzliche Grüße und Gottes reichen Segen

 

16. November 2021

Für die Marienweihe am 8. Dezember 2021 bitte telefonisch unter 02252/ 3500 am Samstag, 20. November 2021, von 15 Uhr bis 17 Uhr anmelden. Es gilt nur eine Anmeldung durch das persönliche Gespräch. Anfragen auf dem Anrufbeantworter bzw. Rückruf können von uns nicht geleistet werden. Die ganze Arbeit wird ehrenamtlich geleistet und sprengt unseren Rahmen. Wir bitten sehr für euer Verständnis. Gottes Segen!

 

12. November 2021
Weihe an die Gottesmutter Maria in St. Pantaleon
Für die Teilnahme an der Marienweihe in St. Pantaleon am 08. Dezember
wird nun doch eine Anmeldung erforderlich.

Die Anmeldung kann derzeit ausschließlich Samstags von 15.00 bis 17. 00 Uhr persönlich im Haus der Begegnung oder Samstags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr telefonisch unter Tel. - Nr. 02252 / 3500 erfolgen.
Eine telefonische Anmeldung hat nur Gültigkeit, sofern ein persönliches Gespräch geführt wird. Anmeldungen auf dem Anrufbeantworter sowie auch über die Ihnen bekannten Internetadressen können leider nicht berücksichtigt werden."

 

8. November 2021

Weihnachtsbrief des Vorstands des Fördervereins
Gebets- und Begegnungsstätte Sievernich e.V. PDF-Datei

 

 4. November 2021

Vorbereitung zur Hingabe an Jesus durch Maria nach dem hl. Ludwig Maria Grignion

Diese Vorbereitungszeit wird dankenswerterweise unterstützt durch den täglichen Livestream ab dem 5. November 2021 von Angelus Pacis auf YouTube:

https://www.youTube.com/angelus pacis

Am 8. Dezember 2021 findet in St. Pantaleon, Am Pantaleonsberg 8, 50676 Köln um 15 Uhr eine Heilige Messe statt. Im Anschluss daran findet die Weihe an die Gottesmutter Maria statt.

 

Einladung ab Freitag, dem 5. November 2021 zur 33-tägigen Vorbereitung auf die vollkommene Hingabe an Jesus durch Maria nach dem Goldenen Buch des hl. Ludwig Maria Grignion von Montfort.

https://youtu.be/5yjDhjfd5Ts

 

31. Oktober 2021

Am Samstag, den 6. November 2021 ist das Haus der Begegnung von 15 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Manuela wird dann vor Ort sein. Es gilt die gesetzliche 3G Regel. Für Personen, die diese Regel nicht erfüllen, ist eine Abgabe von Sachen an der Haustür möglich. Die Toiletten sind während dieser Zeit geöffnet. Telefonisch sind wir dann erreichbar unter 02252/3500. Gottes Segen!

 

25. Oktober 2021

Die Bestelladresse der Sakramentalien lautet:

6a6b@gmx.de

 

25. Oktober 2021

Vorbereitung auf die Weihe an die Gottesmutter Maria
nach dem Goldenen Buch

Liebe Freunde, am 5. November 2021 beginnen wir unsere 33 tägige Vorbereitungszeit auf die Weihe an die Gottesmutter Maria nach dem Goldenen Buch des hl. Ludwig Maria Grignion von Montfort.

Diese Vorbereitungszeit wird dankenswerterweise unterstützt durch den täglichen Livestream ab dem 5. November 2021 von Angelus Pacis auf YouTube:

https://www.youTube.com/angelus pacis

Sie geben euch jeden Tag dort die Vorbereitung auf die Weihe an die Heilige Jungfrau.

Am 8. Dezember 2021 findet in St. Pantaleon, Am Pantaleonsberg 8, 50676 Köln um 15 Uhr eine Heilige Messe statt. Im Anschluss daran findet die Weihe an die Gottesmutter Maria statt.

 

22. August 2021

Lied: Et verbum caro factum est

 

04. Juni 2021

Beste Bibeln kaufen und das Haus Jerusalem unterstützen
Hier klicken!


1. März 2021

Unsere Vereins-Email-Adresse: maria-die-makellose@gmx.de benutzen Sie bitte für alle anderen Anliegen.

 

In Kurzform:

9a9b@gmx.de Bestellung für Benediktusmedaillen.

Diese Email-Adressen werden von verschiedenen Personen von uns bearbeitet und verwaltet. So gelangt alles gleich zur richtigen Person, und es ist alles gleich geordnet, denn wir erhalten viele Emails. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

 

Haus Jerusalem

Der Außenbau ist soweit fertig, das Gerüst abgebaut! Die Außenansicht wird sich nun nicht mehr ändern. Wir erhielten bereits mehrere Zuschriften von Spendern und Pilgern, das Haus Jerusalem sähe wunderschön aus. Das sind wir allen Spendern und Pilgern schuldig. Und wer es nicht nur schön, sondern auch robust wünscht: Das Haus Jerusalem wurde erdbebensicher gebaut, weil Sievernich am Rande der Eifel liegt. Auch das sind wir den Pilgern und Spendern schuldig. Wir versuchen, alle Spendengelder so sinnvoll wie irgend möglich einzusetzen, damit wirklich alle Pilger und Spender mit dem Ergebnis am Ende zufrieden sind. Gott und Maria sei ewig Lob und Dank für das bisher Erreichte! Herzlichen Dank allen für jedes Gebet und jede bisherige finanzielle Unterstützung! Es beginnt nun der Innenausbau. Für die komplette Fertigstellung benötigen wir noch viel Geld und sind auf Spenden angewiesen. Den ersten Bauabschnitt des Innenausbaus können wir finanzieren und werden wir bauen. Für die weiteren Bauabschnitte des Innenausbaus benötigen wir weitere Spenden. Wir bedanken uns herzlich für jede weitere finanzielle Unterstützung und für jedes Gebet! Ewiges Vergelt's Gott!

Aktuelle Fotos vom Haus Jerusalem:

 

  

    

  

 

 

Hier zu den bisherigen Bildern zum Bau des Hauses Jerusalem


24. Dezember 2020

Aus gegebenem Anlass!

Wichtige Information zu allen Botschaften ab dem Jahr 2000

 Nur der Text der empfangenen Botschaften auf dieser unserer Homepage ist authentisch. Jede Abänderung der Botschaften und Veröffentlichung von Abänderungen der Botschaften stammen nicht von uns und stimmen nicht.

Sollten Sie darüber hinaus Botschaften finden, die auf dieser Homepage nicht enthalten sind, so hat Manuela diese nicht empfangen, auch wenn diese mit dem Namen Manuela Strack unterschrieben werden. Der Missbrauch des Namens Manuela Strack ist strafbar.

Am 18.11.2020 erhielt ich folgende private Botschaft vom Jesuskind:

„’Ich bin der Herr und habe euch gerufen. Achtet auf Menschen, die sagen, sie sehen Mich, doch sie tun es nicht. Achtet auf solche, die sagen, sie haben Mein Wort. Doch diese haben es nicht. Sie sehen und hören den Betrüger und gelangen zu euch, um alles in Sievernich, was Ich geschaffen habe, zu zerstören. Seid wachsam und schenkt ihnen kein Gehör. Ich bin die Quelle aller Gnaden. Bleibt Mir treu und Ich werde euch Treue erweisen. Hört auf Mein Wort. Ich schenke es euch und werde es euch weiterhin schenken.’ Er segnet mich und entschwindet.“


 

27. November 2020

Eindringlicher Spendenaufruf

für das Haus Jerusalem

Hier klicken

 

Download Word

21. Oktober 2020

 

 

Bilder zum Sonnenwunder am 5.  Oktober 2020

 

**********************************************************************************

13. Oktober 2020

 

Erklärung zum Foto des Sonnenwunders in Sievernich am 5. Oktober 2020


1. August 2020


(Bild anklicken)

Schreiben des auch für Sievernich zuständigen Kirchenvorstandes der Pfarre St. Marien, Vettweiß 


18. Juli 2020

"Der Rosenkranz zum Kostbaren Blut" hier klicken

Zwei Hefte, A6 und A5

Diese Hefte können mit jedem Drucker gedruckt werden. Kann der Drucker nicht automatisch doppelseitig drucken, muss man  die Seiten manuell wenden und die Rückseite extra drucken.

Download - zwei A6 Hefte: Word

Download - zwei A6 Hefte: PDF

Download - A5 Heft: Word

Download - A5 Heft: PDF

 

"Der Rosenkranz zur Braut des Heiligen Geistes" 1. Juni 2020 hier klicken

Zwei Hefte, A6 und A5

Download - zwei A6 Hefte: Word

Download - zwei A6 Hefte: PDF

Download - A5 Heft: Word

Download - A5 Heft: PDF

*****************************************************************************


28. Juni 2020

Der Bau des Hauses Jerusalem hat begonnen!!!

 

Der Bau des Hause Jerusalem hat am 24. Juni 2020, am Fest Johannes des Täufers, begonnen. Recht herzlich danken wir allen Spendern und Betern und bitten weiterhin um Ihre großzügige Spende. Wir werden weiter berichten.

Hier zu den weiterenen Bildern zum Bau des Hauses Jerusalem

 

*****************************************************************************

04. Juni 2020

Bücher-Bestellliste

*****************************************************************************


 

30. Mai 2020

Anwendung des geweihten Öls des gnadenreichen Jesuskindes und des gesegneten Wassers der Makellosen

 

Gebet vor der Geistigen Kommunion
(Empfangen von einem Eucharistischen Engel am 01. März 2020)

 

Ein Eucharistischer Engel zeigt,
wie der  Rosenkranz vom Kostbaren Blut geknüpft werden soll.

 

Wichtige Bibelstellen zu den Quasten des Rosenkranzes
vom Kostbaren Blut Ganz wichtig: 4. Mose 15:39

 

Ergänzung zur Erscheinung des Jesuskindes in Prager Gestalt
am 02.12.2019

*****************************************************************************

3. April 2020

Hinweise

1. zu den Gebetsanliegen
2. zu den Rosenkränzen zum Kostbaren Blut mit den Quasten

*****************************************************************************

Um Missbräuche mit den Botschaften zu vermeiden:

copyright © Manuela 2000

Alle Urhaberrechte beim Autor.

Alle Rechte vorbehalten.

 

***************************

Sehr wichtig!

PARKEN: Die Gemeindewiese an der B477 / Am Broich ist zurzeit gesperrt. Kein Parken möglich. Wegen des landwirtschaftlichen Verkehrs bitte die Straße vor der Kirche freihalten. Die Feuerwehrzufahrt an der Kapelle Maria Frieden / Bahnhofsweg ist freizuhalten. Strafzettel werden verteilt!

Der Ruf zwischen dem Haus der Begegnung und dem Jungendheim darf von uns nicht beparkt werden.

 Parkmöglichkeit Richtung Burg Sievernich / Rövenicher Straße am Straßenrand vorhanden.

Ein weiteres Parkverbot gilt für den grünen Seitenstreifen neben dem Haus der Begegnung.

 

Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen, der große Dinge tut an uns und allen Enden,
(Lied aus dem Gotteslob des Bistums Aachen Nr. 405)

Die Baugenehmigung für das Haus Jerusalem wurde erteilt!

Wir danken von Herzen dem Jesuskind, Maria der Makellosen
und dem Heiligen Erzengel Michael!!!

Wir danken allen Betern und Spendern für die langjährige Unterstützung
mit einem „Ewigen Vergelt’s Gott!“

Herzlich danken wir für jede weitere Spende, denn für den Bau des Pilgerhauses Jerusalem benötigen wir noch dringend Spenden. Wir appellieren freundlich an Ihre Großzügigkeit.

In Sievernich werden Spenden im Haus der Begegnung angenommen. Der Baubeginn wird vorbereitet.

Ihr Förderverein Gebets- und Begegnungsstätte Sievernich e. V.

IBAN DE 20 3706 0193 0031 8530 10, BIC GENODED1PAX

Spendenquittungen werden erteilt.

 

Näheres hier klicken!!!

*******************

Von Juni 2000 bis Oktober 2005 erschienen in Sievernich die Gottesmutter, verschiedene Heilige, Papst Pius XII. und der hl. Erzengel Gabriel einer jungen, einfachen Familienmutter mit dem Namen Manuela. Die Gottesmutter ist am 3. Oktober 2005 zum letzten Mal erschienen. Sie versprach aber, immer in Sievernich anwesend zu sein.
 

Die Botschaften: Manuela erhielt Botschaften von der Gottesmutter, von Heiligen, hin und wieder auch von Jesus selber. Diese Botschaften sind sehr unterschiedlich, gehen aber nicht über die von der katholischen Kirche schon immer gelehrten Wahrheiten hinaus. Es können hier nur einige Schwerpunkte genannt werden: Die Gottesmutter ruft uns auf, uns zu bekehren, zu opfern und Buße zu tun. Wir sollen häufig vom Bußsakrament Gebrauch machen und den Heiland in der Eucharistie würdig, das heißt ohne schwere Sünde empfangen. Wir sollen vor Liebe zu Gott brennen und auch unseren Nächsten nicht vergessen. Ein besonderes Anliegen ist ihr, dass ihrem göttlichen Sohn die Ihm gebührende Ehrfurcht entgegengebracht wird. So will Sie, dass Er von uns oft und innig angebetet wird. Ja, wir sollen ohne Unterlass beten. Sie wünscht, dass wir in all unserem Tun klein und demütig bleiben. Ihre Priestersöhne ruft sie auf, umzukehren und ihrem göttlichen Sohne zu folgen. Auch Prophezeiungen gehören zu den Botschaften.

Kirchliche Leitung: Der zuständige Bischof hat Manuela einen Priester als Seelenführer zur Seite gegeben.

Die heilige Teresa von Avila, die große spanische Mystikerin und Kirchenlehrerin, gibt Manuela Ratschläge und schenkt ihr Gebete von ungewöhnlicher Tiefe. Wer die Schriften der hl. Teresa gelesen hat, erkennt deutlich ihre Ausdrucksweise und ihr Temperament in den offenbarten Texten wieder.

Das Eucharistische Zeichen: Während der Anbetung des ausgesetzten Allerheiligsten Altarssakramentes beim Gebetstreffen am 8. November 2004 in Sievernich sahen viele Leute 15 Minuten lang vor der heiligen Hostie das kleine Jesuskind. Mit der Wegnahme der Hostie aus der Monstranz durch den Priester verschwand auch das Jesuskind.

Die drei „Schlüssel“: Am 7. Oktober 2002 sagte die Gottesmutter zu Manuela: „...Meine kleine Gebetsperle, hier überreiche ich dir die Schlüssel meines geliebten göttlichen Sohnes Jesus Christus. Schweige darüber, schweige! Die Schlüssel dienen dir als Waffe gegen alle Finsternis. Du weißt nun, was geschieht. ... Nur deinem Heiligen Vater in Rom, meinem geliebten Hirten, gebe die Schlüssel. Bitte schweige, man wird dir keinen Glauben schenken. Doch so wird sich alles erfüllen.“ Diese Geheimnisse wurden dem Heiligen Vater am 11. Februar 2004 übergeben.

 

Die Wunsche der Gottesmutter für Sievernich

Die Gottesmutter wünscht in Sievernich einen Immaculata-Brunnen zur Linderung der Leiden. Dringendster Wunsch des Himmels ist aber, dass in Sievernich ein Geistliches Zentrum entsteht. Jesus selbst sagte am 19.05.2003: „Dieser Ort ist Mir und Meiner Mutter vorbehalten. Ich will, dass Menschen an diesem Ort ein Zentrum errichten, welches der Kirche, Meinem Leib, und somit Mir dient. Dient dem Vater im Himmel, Mir, dem Sohn, und Seiner Mutter treu und redlich. Dort soll geschehen, was Ich euch lehrte, was euch die Kirche sagt. ... Was Ich will, geschieht, Ich siege!“ Die Gottesmutter sagte am 02.06.2003: „Ich wünsche es so, mein Sohn Jesus wünscht es. Ich wünsche ein Zentrum des Glaubens an diesem Ort. Satan wird seine Wut zum Ausdruck bringen. Ich bin bei euch.“

 

Aus dem Katechismus der katholischen Kirche zu Privatoffenbarungen: Im Laufe der Jahrhunderte gab es so genannte „Privatoffenbarungen“, von denen einige durch die kirchliche Autorität anerkannt wurden. Sie gehören jedoch nicht zum Glaubensgut. Sie sind nicht dazu da, die endgültige Offenbarung Christi zu „vervollkommnen“ oder zu „vervollständigen“, sondern sollen helfen, in einem bestimmten Zeitalter tiefer aus ihr zu leben. Unter der Leitung des Lehramtes der Kirche weiß der Glaubenssinn der Gläubigen zu unterscheiden und wahrzunehmen, was in solchen Offenbarungen ein echter Ruf Christi oder seiner Heiligen an die Kirche ist.
 


Maria, Mutter Gottes, warum weinst Du dunkle Tränen?

Die Mutter Gottes sprach:
"Es geht fast dem Ende der Kirche zu, so glauben die Treuen. Die Gottlosen sehen darin eine Öffnung der Kirche für die Laien. Ich aber werde dem entgegenwirken. Es wird ihnen nicht gelingen, die Kirche, den Leib Christi, zu zerstören."

               

  www.maria-die-makellose.de           back top 

 Besucherzähler Homepage